Wir zeigen seit 1992 unabhängige Filmproduktionen aus aller Welt.

filmclub casablanca e. V.


Jeden zweiten Montag um 20 Uhr in der STRAZE. 
E-Mail-Kontakt

Der Filmclub Casablanca e.V. zeigt seit 1992 in Greifswald und Umgebung kleine, besondere Filme. Im Programm stehen unabhängige Filmproduktionen aus aller Welt, wenn möglich im Original und sowohl Spielfilme als auch Dokumentarfilme. Der Filmclub zeigt bislang noch 35mm Filme mit original Filmprojektoren der Tonkinokofferanlage „TK 35“. Neue Filme erscheinen nur noch digital, daher wird neben der altbewährten Technik auch ein Beamer eingesetzt.

Zur Website

Wir sind ein gemischter a capella Chor und erarbeiten jedes Jahr ein neues Programm aus Weltmusik, Pop und Jazz und Zeitgenössischem.

Chortippus 


Chorprobe Montags 17-19:11 Uhr in der STRAZE

E-Mail-Kontakt

Chortippus bei Mastodon

Der etwas andere Chor in Greifswald – Weltmusik, Pop, Jazz, Zeitgenössisches und sogar Theatermusik…

Wir sind ein gemischter a capella Chor und erarbeiten miteinander jedes Jahr ein buntes drei-/vierstimmiges Programm aus Weltmusik, Pop, Jazz und Zeitgenössischem, mit viel Spaß am gemeinsamen Singen. Dabei kommen auch chorische Stimmbildung und Bühnenpräsenzschulung nicht zu kurz, denn es gibt jeden Sommer ein Abschlusskonzert zu unserem Programm.

Wir verbringen ein bis zwei Chorwochenenden zusammen, um uns kennenzulernen und intensiv zu proben. Für die, die nicht genug bekommen können, gibt es die Möglichkeit in kleinen offenen Ensemblegruppierungen noch mehr zu machen.

Zur Website

Wir sind ein Verein, der sich für die Rechte von Menschen mit Fluchterfahrung einsetzt und diese unterstützt

Wir betreiben gemeinsam und selbstorganisiert das Traditionssegelschiff "Lovis" - ein schwimmender Freiraum, den ihr mit Seminaren, Klassenfahrten, Kampagnen, Aktionstörns oder Freizeitfahrten zu eurem werden lasst.

Lovis 

Telefon: +49 (0) 3834 77 68 46

E-Mail-Kontakt

Kann man ökologisches, gesellschaftspolitisches und soziales Verantwortungsbewusstsein auf einem Seminar erlernen? Nein! Aber man kann dazu ermutigen. Die Seminare auf der Lovis verfolgen dieses Ziel. Sie geben Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen eine mögliche Antwort auf die Frage, warum es sich lohnt, sich zu engagieren. Neben Seminaren finden auch vielfältige andere Törns auf der Lovis statt: Kampagnen und Aktionstörns, Freizeitfahrten oder Natur- und Kulturreisen. Ihr habt eine Idee? Wir haben ein Schiff! Gemeinsam mit euch planen wir eure Reise und helfen euch bei der Umsetzung.

Lovis segeln wir zusammen – es braucht viele Hände, um ein so großes Schiff zu fahren! Alle, die mit uns fahren, sind darum Teil der Crew, die das Schiff bewegt. Und nicht nur das: Alle bringen sich auch in die notwendigen Care-Arbeiten ein, kochen und putzen und sorgen für einander.

Immer mal wieder werden wir gefragt "Wem gehört die Lovis?" Einem Verein. Also könnten wir eigentlich auch sagen: uns. Wir, das sind ca. 30 Menschen zwischen 20 und 60. Entscheidungen treffen wir gemeinsam. Dabei streiten wir auch, aber ohne die Wertschätzung füreinander zu verlieren. Und: Wir teilen nicht nur Entscheidungen, sondern auch Verantwortung. Für die Sicherheit des Schiffes, die inhaltliche Ausrichtung und die Wirtschaftlichkeit des Projektes.

Du hast Lust bekommen, uns kennenzulernen und mitzusegeln? Dann schreib´ uns oder stöber auf unserer Website nach Törns und Bauwochen zum Mitmachen.

Zur Website

Wir organisieren Projekttage an Schulen zu Themen globaler Gerechtigkeit, das Reparatur Café, VeRa (verquer.-Radio), Druckveranstaltungen mit [druckkammer], wöchentlich Kinder- und Jugendtreff in Schönwalde und vieles mehr.

verquer. – Vielfältige Bildung in Vorpommern


Montag - Freitag 9-16 Uhr in der STRAZE

Telefon: +49 (0) 3834 77 37 881

E-Mail-Kontakt

Instagram

Seit 2011 organisiert verquer. Bildungs- und Informationsveranstaltungen zu Themen globaler Gerechtigkeit.

Wir positionieren uns

… für globale Gerechtigkeit ohne Abhängigkeitsverhältnisse,

… für Menschenrechte und ein vielfältiges Zusammenleben ohne Diskriminierung & Rassismus,

… für einen nachhaltigen Umgang mit Ressourcen,

… für ein demokratisches und solidarisches Miteinander.

 

Wir organisieren Projekttage an Schulen zu Themen globaler Gerechtigkeit, das Reparatur Café, VeRa (verquer.-Radio), Druckveranstaltungen mit [druckkammer], und wöchentlich Kinder- und Jugendtreff in Schönwalde. Außerdem organisiert verquer. regelmäßig öffentliche Veranstaltungen. Zum Beispiel Filmvorführungen, Vorträge oder Workshops.

Zur Website

Wir bieten dir Raum, Zeit und Ausstattung das Schneiderhandwerk und andere Handarbeiten wieder neu zu entdecken, nachhaltiger mit Ressourcen umzugehen und individuelle Kleidung herzustellen.

Offene Nähwerkstatt Kabutze

Öffnungszeiten: Dienstag 14-18 Uhr, Donnerstag 16-20 Uhr

Plenum zum Mitmachen jeden 2. Mittwoch 19 Uhr

Telefon (mobil): +49 (0) 163 75 36 988

E-Mail-Kontakt

Instagram und Facebook

Die offene Nähwerkstatt bietet dir Raum, Zeit und Ausstattung, das Schneiderhandwerk und andere Handarbeiten wieder neu zu entdecken, nachhaltiger mit Ressourcen umzugehen und individuelle Kleidung herzustellen.
Die Kabutze wird ehrenamtlich von jungen Menschen betrieben, die dir die Nähmaschinen zeigen und bei deinen Nähprojekten helfen. Außerdem setzen wir auf Austausch der Nutzer_innen untereinander. Die Werkstatt und alle Materialien kannst du gegen Spende nutzen (Spendenempfehlung 3-6 Euro/h). Zweimal im Monat bieten wir Nähworkshops mit Schneider- oder Upcyclingschwerpunkt an. Außerdem kannst du in unseren Nähkursen Nähen lernen. Bei Filmabenden, öffentlichen Vorträgen und Aktionen beschäftigen wir uns mit den sozialen und ökologischen Folgen der Mode- und Textilindustrie. Das aktuelle Programm findest du auf unserer Seite.

Zur Website

 

Wir organisieren Veranstaltungen zu Themen wie Klimakrise und Gesundheit, dem DRG-System sowie Mental Health, außerdem setzen wir uns für die Lehre und Durchführung von Schwangerschaftsabbrüchen ein.

AG Medizin und Menschenrechte

Plenum: Montags um 20 Uhr in der STRAZE

E-Mail-Kontakt

Instagram und Facebook  

Als AG Medizin und Menschenrechte wollen wir uns kritisch mit der Umsetzung der Menschenrechte im Bereich von Gesundheit und Medizin auseinandersetzen. Ein thematischer Schwerpunkt liegt auf den Auswirkungen der Klimakrise auf die Gesundheit. Wir beschäftigen uns außerdem mit feministischen Themen wie zum Beispiel Schwangerschaftsabbruch oder Flinta*-Gesundheit.
Wir veranstalten verschiedene Events wie Workshops, Vorträge oder Filmabende. Gerne arbeiten wir für Veranstaltungen auch mit andern Initiativen zusammen, wie zum Beispiel dem Arbeitskreis kritischer Jurist*innen. Darüber hinaus sind wir auf nationaler und internationaler Ebene vernetzt. Wenn du Lust hast, dich mit uns zu engagieren oder uns erstmal nur kennenlernen möchtest, komm gerne vorbei oder schreib uns an. Wir treffen uns immer montags um 20 Uhr in der STRAZE. 

Zur Website

Wir sind eine Initiative für grenzübergreifenden Freiwilligendienst in Vorpommern.

Freiwilligendienstinitiative Turbina Pomerania

Erreichbarkeit in der STRAZE: bitte auf die Homepage schauen.

Telefon: +49 (0) 3834 77 37 882

Telefon (mobil): +49 (0) 157 30 98 87 37

E-Mail-Kontakt

 

Wir wollen die Welt verändern und fangen mit Freiwilligendienst an.

Wir fördern zivilgesellschaftliches Engagement, in dem wir es Menschen unterschiedlichen Alters ermöglichen, als Freiwillige in Deutschland oder weltweit an sozialen, kulturellen oder ökologischen Projekten mitzuwirken, und so wertvolle Erfahrungen für sich zu sammeln und Gesellschaft mitzugestalten. Grenzübergreifend arbeiten wir mit einem Netzwerk zwischen unseren vielfältigen Einsatzstellen und ihren Freiwilligen.

Wir wünschen uns eine bessere regionale Vernetzung in Vorpommern und auch über die polnisch-deutsche und andere internationale Grenzen hinweg. Wir leben und arbeiten in einer Region, aus der viele Menschen weggehen und in die nur wenige ziehen. Wir wollen einen kleinen Beitrag dazu leisten, das zu verändern.

Wir interessieren uns für Menschenrechte, Kultur, Umweltbildung, Globales Lernen, Frieden, Umweltschutz und Emanzipation und wollen diejenigen zusammenbringen, die in Vorpommern und Westpommern leben und das auch tun. Wir wollen die Zivilgesellschaft in unserer Region stärken und dabei eine globale Perspektive einnehmen.

Zur Website

Wir sind ein queeres Bildungs- und Antidiskriminierungs-Projekt aus Greifswald.

Qube

Queeres Bildungs- und Antidiskriminierungsprojekt

Bildungsteam-Treffen: jeden Monat am 16., 18-20 Uhr

Veranstaltungs-Plenum: jeden Donnerstag, 17-19 Uhr (1. Donnerstag im Monat: Disability Pride Planung)

Sprechzeiten: nach Vereinbarung

Telefon (mobil): +49 (0) 151 67 19 27 51 (Bildung)

Telefon (mobil): +49 (0) 151 67 19 27 52 / +49 (0) 152 56 71 74 21 (Veranstaltungen, Empowerment)

E-Mail-Kontakt

Instagram und Facebook

 

Was wir machen

Wir schaffen Räume für Empowerment, geben Workshops für verschiedene Zielgruppen und organisieren öffentliche Veranstaltungen. Mit unseren Angeboten möchten wir vielfaltsinklusives und antidiskriminierendes Handeln anregen, ausprobieren und einüben.

Empowerment

Ein zentraler Teil von Antidiskriminierungs-Arbeit ist für uns Empowerment (Selbstermächtigung). Wir organisieren praktische und künstlerische Empowerment-Workshops von und für (auch mehrfachdiskriminierte) queere Menschen. Die Workshops ermöglichen Vernetzung und den Ausbau von Handlungsstrategien und Ressourcen im Umgang mit Diskriminierung.

Bildung

Wir gehen davon aus, dass alle Menschen Verantwortung dafür tragen, Diskriminierung und anderen Formen von Gewalt entgegenzuwirken. Wir bieten daher für verschiedene Zielgruppen Bildungsangebote zu queerer Vielfalt und antidiskriminierendem Handeln an – von Schulprojekttagen bis zu Weiterbildungen für Fachkräfte.

Öffentliche Veranstaltungen

Um queere Vielfalt in der Gesellschaft zu normalisieren, finden wir es wichtig, ein sicht- /hör- /les- und fühlbarer Teil von ihr sein. Gemeinsam mit Kooperationspartner*innen organisieren wir eigene Veranstaltung(sreih)en und beteiligen uns an bestehenden lokalen Veranstaltungsreihen.

Über unsere Arbeit gibt es einen Podcast, der von lokalen Radiosendern gesendet wird und auf unserer Webseite mit Transkription (Verschriftlichung) zur Verfügung steht.

Wer wir sind

Gestaltet wird Qube von einem ehrenamtlichen Team, das seit März 2020 von vier Teilzeitkräften unterstützt wird. Erfahrungsperspektiven als beispielsweise trans*, queere und/oder behinderte Personen prägen unsere Arbeit. Wir freuen uns über die Unterstützung durch verbündete Menschen.

Wir sitzen in der STRAZE in Greifswald. Dort haben wir unsere Büros und bringen queere Perspektiven in den Betrieb des selbstverwalteten Projekthauses ein. Unser Träger*innen-Verein ist seit Januar 2021 der Jugend kann bewegen e.V. Mit dem Verein verbinden uns ähnliche Ziele, wie das Anliegen Angebote von und für (mehrfach-)diskriminierte Menschen zu gestalten.

Finanziert wird unsere Arbeit aktuell durch die Förderung unseres Modellprojektes »BAEM! Queere Bildungs-, Antidiskriminierungs- und Empowermentarbeit in Mecklenburg-Vorpommern lokal verankern« im Bundesprogramm “Demokratie leben!”. Eine Ko-Finanzierung erhalten wir durch die “GLS Treuhand - Dachstiftung für individuelles Schenken”.

Wir sind offen für Ideen und Kritik und freuen uns über Menschen, die nach dieser Projektvorstellung Lust bekommen haben, mit uns zusammenzuarbeiten oder sich an unserer Arbeit zu beteiligen!

Zur Website

Wir geben der Natur in der Region eine Stimme.

NABU Regionalgruppe Greifswald e. V.

Telefon: +49 (0) 3834 77 37 883

E-Mail-Kontakt

Der NABU Greifswald ist eine regionale Untergliederung des Naturschutzbund Deutschland, einer der mitgliederstärksten Umweltverbände der Bundesrepublik.
Gemeinsam mischen wir uns ein und engagieren uns für Mensch und Natur - insbesondere für die Artenvielfalt und den Schutz intakter Lebensräume, für gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und den schonenden Umgang mit unseren endlichen Ressourcen.
Zu dem aktiven Vorstand, der sich aus ehrenamtlichen Mitgliedern zusammensetzt, gibt es zahlreiche Fachgruppen, die sich auf naturschutzrelevante Themen spezialisiert haben.

Zur Website

Wir unterstützen migrantisches Engagement und Ehrenamt in MV.

House of Resources Greifswald 

Mittwoch und Donnerstag von 9-12 Uhr und von 14-17 Uhr

Telefon (mobil): +49 (0) 160 97 78 71 36

House of Resources Stralsund 
Bartherstr. 1

Dienstag von 9-12 Uhr

Telefon (mobil): +49 (0) 151 64 87 02 02

E-Mail-Kontakt

Instagram und  Facebook

Das House of Resources ist ein bundesweites Förderprogramm, welches durch Mittel des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge finanziert wird. Wir unterstützen migrantisches Engagement und Teilhabe auf lokaler Ebene. Wir unterstützen integrativ tätige Initiativen, Projekte, Organisationen, Vereine und Ehrenamtliche sowie Migrant*innenorganisationen. Das Projekt strebt nach einer aktiven und gleichberechtigten Teilhabe an der Gestaltung des Zusammenlebens von Menschen, insbesondere mit Migrationserfahrung. Der Fokus der Arbeit liegt dabei auf Greifswald, Stralsund und Umgebung. Wir erreichen dies, indem wir

  1. unsere Angebote klar an den Bedarfen der Menschen ausrichten,
  2. diskriminierungssensible Räume schaffen,
  3. Wissen weitergeben,
  4. Ressourcen teilen und
  5. Projekte ermöglichen und unterstützen.

Tretet gerne mit uns in Kontakt, wenn wir euch beim Aufbau eines Projektes, einer Gruppe oder eines Vereins beraten, begleiten und unterstützen können.

Zur Website

Wir bestehen aus mehreren chaotischen, spielwütigen Theaterspielgruppen, denen sich weitere chaotische, spielwütige Menschen anschließen können.

StuThe

keine regelmäßigen Plenums-, Büro- oder Öffnungszeiten!

Telefon: +49 (0) 3834 42 03 274 

E-Mail-Kontakt

Facebook

 

 

Wir sind ein Theaterverein, in dem alle Theaterinteressierten willkommen sind. Seit vielen Jahren sind wir ein wichtiger Bestandteil der Greifswalder und insbesondere der studentischen Kulturszene. Neben unseren Aufführungen bieten wir auch Mitmach-Angebote wie den kostenlosen Mini-Theaterworkshop "wing it!", das sich besonders eignet, um das StuThe kennenzulernen, und viele andere Workshops zu unterschiedlichen Themen an.

Das Kernstück unseres Vereins bilden die verschiedenen Spielgruppen. Interessierte haben die Möglichkeit, sich als Spieler/in oder in anderen Bereichen zu engagieren. Dabei ist es weder eine Voraussetzung, Student/in zu sein, noch Vorkenntnisse oder Erfahrung zu haben.

Habt ihr Interesse? Dann kommt vorbei oder meldet euch!

Zur Website

Wir unterstützen organisatorisch und finanziell demokratiestärkende Projekte in der Stadt Greifswald.

Koordinierungs- und Fachstelle der „Partnerschaft für Demokratie“ in Greifswald

Sprechzeiten nach Vereinbarung

Telefon: +49 (0) 3834 41 27 988

Telefon (mobil): +49 (0) 179 12 90 327

E-Mail-Kontakt

Instagram und Facebook

Die Partnerschaft für Demokratie Greifswald ist eine von über 300 Partnerschaften, die sich im Sinne des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ gebildet haben. Das Bundesprogramm „Demokratie leben! Demokratie fördern. Vielfalt gestalten. Extremismus vorbeugen“ fördert über die „Partnerschaften für Demokratie“ ziviles Engagement und demokratisches Miteinander. Greifswald hat sich beworben und startete 2019 die Partnerschaft.

Demokratiefördernde Projekte sollen dabei das Verständnis für Demokratie, die demokratische Bildung und den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken. Insbesondere Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene werden dabei unterstützt, ihre Teilhabe- und Mitbestimmungsrechte wahrzunehmen. Weiterhin setzen sich die geförderten Projekte mit Formen gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit und Mehrfachdiskriminierungen auseinander, um die Anerkennung und Wertschätzung von Vielfalt zu unterstützen und die damit einhergehenden Widersprüche und Konflikte konstruktiv zu bearbeiten. Ziel ist es, zwischen den Partner*innen eine langfristige, lokale Partnerschaft zu knüpfen, die als solidarische Gemeinschaft ein sichtbares Zeichen gegen Rassismus und für Menschenrechte setzt.

Für konkrete Einzelmaßnahmen stehen der Partnerschaft für Demokratie Greifswald im Jahr 43.500 € für einen Aktions- und Initiativfonds sowie 10.000 € für einen Jugendfonds zur Verfügung.

Über die zu verwirklichenden Einzelmaßnahmen aus dem Aktions- und Initiativfonds entscheidet ein Begleitausschuss, der mit Vertreter*innen aus lokalen Handlungsträgern aus der städtischen Verwaltung, Politik und zivilgesellschaftlichen Akteuren besetzt wird.

Zur Stärkung der Beteiligung von jungen Menschen wird darüber hinaus ein Jugendforum eingerichtet, das über die Anträge für die Gelder des Jugendfonds entscheidet.

Das Projekt wird koordiniert durch das federführende Amt und die Koordinierungs- und Fachstelle.

Zur Website

Wir möchten Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine Erde vorfinden, die lebenswert ist.

NABU Mecklenburg - Vorpommern

Büro Greifswald 

Montag bis Freitag: 8-16 Uhr

Telefon: +49 (0) 3834 77 68 48

E-Mail-Kontakt

 

Der Naturschutzbund Mecklenburg-Vorpommmern, kurz NABU MV, hat 2 Büros in der STRAZE. Von hier aus planen die 4 Mitarbeitenden verschiedenste Aktionen und Veranstaltungen. Aktuell werden hier die Projekte „Artenkompass“ und „Vernetzte Vielfalt“ umgesetzt. Vor allem das Projekt Artenkompass lädt zu zahlreichen Vorträgen und Mitmachaktionen ein. Bei Fragen zu Umwelt- und Naturschutz findet ihr beim NABU MV die passenden Ansprechpersonen. Außerdem könnt ihr im Büro eine Insekten-Erlebnisbox ausleihen, mit der ihr euch auf eine faszinierende Reise in die Welt der Insekten begeben könnt.

Wir freuen uns, wenn wir euch auf einer unserer Veranstaltungen sehen!

Zur Website

 

Wir produzieren regionales Gemüse für euch, arbeiten transparent und fair, möchten Transportwege minimieren und bestehende Wirtschaftsweisen durch konkretes Tun hinterfragen.

WildeMöhre

Mittwoch Nachmittag in der STRAZE

Hofadresse:
Hof Levin 8, 18519 Sundhagen

E-Mail-Kontakt

E-Mail-Kontakt zur Kerngruppe der Solawi

Die Solidarische Landwirtschaft WildeMöhre liegt im kleinen Ort Tremt zwischen Greifswald und Stralsund etwa einen Kilometer entfernt vom Strelasund. Dort leben und arbeiten wir: Bene und Charlotte mit unseren drei Kindern sowie einigen Schafen und Hühnern. Wir haben es sehr idyllisch und schön. Und jetzt wächst hier auch leckeres Gemüse für die Menschen aus unserer Region, also für euch.

Die Gärtner*innen der WildenMöhre sind Benedikt Gerigk, Diplom-Landschaftsökologe, und Charlotte Zeigner, Pädagogin und passionierte Gärtnerin. Unser Wunsch ist es, regionales Gemüse für euch zu produzieren, transparent und fair zu arbeiten, Transportwege zu minimieren und bestehende Wirtschaftsweisen durch konkretes Tun zu hinterfragen. Wir freuen uns, mit euch zusammen neue Lebensräume zu kreieren und einen nachhaltigen Beitrag zu unser aller Ernährung zu leisten.
Auf lange Sicht wollen wir die Solawi durch einen Hofladen mit Café bereichern, um noch mehr Menschen in der Region zu erreichen und das kulturelle Leben auch über die reine Arbeit hinaus zu beleben.

Das sind wir.

Die Solawi startet mit etwa 2 ha Land, die direkt an den Hof grenzen.
Das Gemüse soll im Freiland sowie in Folientunneln wachsen. Die Beete werden nach dem Prinzipien des Market-Gardenings genutzt, das heißt es wird mit Mulch und Kompost gearbeitet, sodass ein Umpflügen und eine intensive Bodenbearbeitung der Beete entfallen.
In Abstimmung mit den Ernteteiler*innen wird es eine bunte, saisonale Gemüsevielfalt aus altbekannten und außergewöhnlichen Sorten geben.

Zur Website

Wir sind ein Verein an der Universität Greifswald und organisieren hier ein Internationales Studierendenfestival - welches unserem Verein seinen lustigen Namen gibt - und weitere kulturelle Veranstaltungen.

GrIStuF e.V. 

Plenum: Mittwochs um 20 Uhr in der STRAZE

Telefon: +49 (0) 3834 42 01 780

Fax: +49 (0) 3834 42 01 781

E-Mail-Kontakt

Instagram und Facebook

 

 

Greifswald International Students Festival

Der gemeinnützige Greifswald International Students Festival e.V. — kurz “GrIStuF” — möchte das Leben in Greifswald und darüber hinaus durch thematische und kulturelle Veranstaltungen bereichern.

Neben dem allseits beliebten Running Dinner organisieren wir zum Sommeranfang am 21. Juni seit einigen Jahren die Fête de la Musique in Greifswald, dazu weitere kleine Veranstaltungen wie Lesungen, Konzerte oder Filmvorführungen. Unser größtes Projekt ist alle zwei Jahre das Greifswald International Students Festival, welches unserem Verein seinen Namen gibt.

Wir wollen mit unserem Verein auch Räume für Kultur und Neues schaffen. Deshalb stehen wir neuen Vorhaben jederzeit offen gegenüber und unterstützen kreative Köpfe. Komm vorbei und bringe deine Ideen ein!

Neben den bereits oben beschriebenen Vorhaben organisieren wir unter anderem auch Wohnzimmerkonzerte und manchmal kommen noch Filmvorführungen und Ausstellungen dazu.

Letztlich stellen wir all das auf die Beine, wofür sich die Vereinsmitglieder begeistern können. Wenn ihr also eine Idee habt, um das kulturelle Leben in Greifswald zu bereichern, kommt doch einfach mal bei uns vorbei: immer mittwochs um 20 Uhr in unserem Wohnzimmer in der STRAZE.

Zur Website